Gemüsefalafel auf Tomatenragout mit Kartoffelsticks

Dieses Rezept ist:

  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • Vegan
  • Vegetarisch

Du brauchst für 2 Portionen:

  • 1 Pck. Falafelmix *
  • 3 EL Mais
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/2 Karotte
  • Kräuter nach Belieben
  • 1 große Zucchini
  • 5 große Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Xucker *
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Kartoffeln
  • 1 TL Paprikapulver

Und so gehts:

  • Als allererstes machst du dich an die Kartoffeln: Schneide sie in fingerdicke Stifte und mariniere sie mit 2 EL vom Öl und TL Paprikapulver – sie sollen von allsenseiten etwas glänzen.
  • Dann gibst du sie auf ein Backblech mit Backpapier und lässt sie bei 180 Grad etwa 25-30 Minuten im Ofen garen – je nach gewünschter Bräune.
  • Währenddessen bereitest du den Falafel-Mix nach Packungsanweisung zu und mischt dann den Mais, die ganz klein gewürfelte Paprika unter und raspelst die Karotte sehr fein hinein. Kräuter kannst du nach deinem Geschmack auch noch unterheben. Alles gut miteinander vermengen!!!
  • Forme nun aus dem Falafelteig Bällchen oder eine Rolle die du dann in dicke Scheiben schneidest.
  • Die Falafel brätst du nun so wie es auf der Packung steht (alternativ kannst du sie auch im Ofen ohne Fett garen, dann sind sie nur etwas sehr gummiartig)
  • So nun zum dritten Bestandteil: Dem Tomatenragout. Würfle hierfür die Zwiebel und Knoblauch sehr fein und brate beides im restlichen Öl scharf an. Dann kommt die Zucchini, ebenfalls in Würfel, dazu und wird zusammen mit dem Tomatenmark kurz mit angebraten.
  • Die Tomaten schneidest du in etwas größere Würfel und gibst sie ebenfalls mit in die Pfanne. Lass alles kurz einmal aufkochen und reduziere dann die Hitze, damit es nur noch sanft brodelt.
  • Wenn die Tomaten langsam eingekocht sind, gibst du Zitronensaft, Xucker, Salz und Pfeffer dazu. Noch einmal kurz einkochen lassen und dann ggf. erneut abschmecken. Natürlich kannst du auch hier wieder mit Kräutern nach deinem Geschmack arbeiten.
  • Inzwischen sollte alles fertig sein – auch die Kartoffelsticks – sodass du nun anrichten und es dir schmecken lassen kannst :)

Tipp: Ergänzend kannst du auch noch etwas veganen Feta in das Tomatenragout geben oder einen leichten Kräuterdip zu den Falafel reichen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.