Asiatische Gemüsesuppe mit Räuchertofu

Dieses Rezept ist:

  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • LowCarb
  • LowCalorie
  • Vegan

Du brauchst für 2-3 Portionen:

Und so gehts:

  • Hacke den Ingwer sehr fein und klopfe das Zitronengras etwas an, sodass es aufbricht (aber nicht zerfetzt!)
  • Gib beides nun in die Gemüsebrühe und koche alles auf. Sobald die Füssigkeit zu kochen anfängt, reduzierst du die Hitze, damit alles nur noch leicht brodelt. Dann kommt die Sojasauce dazu.
  • Während die Brühebasis vor sich hin zieht, würfelst du den Räuchertofu und brätst ihn im heißen Sesamöl scharf an.
  • Nach 3-4 Minuten kommt das gefrorene Asiagemüse mit zum Tofu und wird kurz mit durchgeschwenkt. Lass es dann ziehen bis alles aufgetaut ist.
  • Bereits derweil die Glasnudeln zu: weiche sie in kaltem Wasser für circa 10 Minuten ein und gib sie dann in die Brühe. Das Zitronengras kannst du nun wieder herausfischen.
  • Jetzt kommt noch das Gemüse-Tofu-Gemisch mit in die Brühe, alles noch einmal kurz aufkochen, mit Guarkernmehl zur gewünschten Konsistenz abbinden (mit wenig anfangen!) und schon kannst du servieren.

Tipp: Wenn du es noch etwas Würziger magst, kannst du einen weiteren Esslöffel Sojasauce oder auch etwas Misopaste in die Suppe geben. Für alle Nicht-Vegetarier eignen sich natürlich auch Hähnchenfleisch oder Rindfleisch sowie Garnelen anstatt dem Räuchertofu.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.