Protein-Schokokuchen mit Apfel

Dieses Rezept ist:

  • Laktosefrei
  • LowCarb
  • Vegan
  • Vegetarisch

Du brauchst für 12 Portionen:

Und so gehts:

  • Zuerst zermatscht du die Banane mit einer Gabel, so dass sie möglichst feinen Brei ergibt.
  • Verrühre dann den Packungsinhalt mit der Margarine, der zerstampften Banane, dem Zimt und dem Apfelsaft circa 3 Minuten lang zu einem cremigen, glatten Teig.
  • Schneide nun einen der beiden Äpfel in ganz feine Würfel und hebe diese unter den Teig, dass sie gleichmäßig verteilt sind.
  • Den anderen Apfel schneidest du in feine Scheiben (circa 1-2 mm dick, also auch nicht zu dünn)  – die brauchst du dann gleich.
  • Gib den Teig nun in eine (Silikon-)Kastenform (wenn du keine Silikonform hast, davor bitte einfetten).
  • Jetzt schichtest du die Apfelscheiben reihenweise oben auf den Teig auf, damit dieser komplett bedeckt ist.
  • Dann geht es auch schon ab in die Ofen – bei 190 Grad für circa 45 Minuten (Anschließend Stäbchenprobe!)
  • Nach dem Auskühlen darfst du den Schokokuchen dann auch schon anschneiden und ihn dir schmecken lassen :)

Variation: Auch Blaubeeren machen sich hervorragend in diesem Kuchen, genauso wie Birne oder Banane zusammen mit dem Apfel. Hier kannst du dich wirklich austoben :)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.