Thai Curry mit Glasnudeln

Dieses Rezept ist:

  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • Vegan
  • Vegetarisch
  • 15-Minuten-Rezept

Du brauchst für 2 Portionen:

Und so gehts:

  • Zuerst schnibbelst du Tofu, Paprika und Zucchini in gleichgroße Würfel und teilst den Brokkoli in kleine Röschen.
  • Brate alle 4 Zutaten zusammen im Kokosöl scharf an  – nicht zu lang, es soll noch Biss haben, außerdem wird sonst der Tofu gummigartig.
  • Gib dann den gemahlenen Ingwer, das Zitronengras und die Kokosmilch dazu und lass alles kurz aufkochen.
  • Dann gibst du den Inhalt des gesamten Glases von Thai Curry in die Pfanne und lässt alles bei mittlerer Hitze 5-10 min ziehen.
  • Währenddessen bereitest du die Glasnudeln nach Packungsanweisung zu – also 2-3 min in heißem Wasser ziehen lassen – und gießt sie dann ab.
  • Das Curry sollte nun gut durchgezogen sein, wenn du magst kannst du noch frischen Koriander unterheben, musst du aber nicht. Ansonsten kannst du jetzt bereits anrichten und den Hauch von Thailand genießen :)

Variation: Statt Tofu kannst du natürlich auch Hähnchenfleisch (oder ein anderes Fleisch), Garnelen oder Fisch verwenden – wonach dir eben ist :)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.