Schmorsalatgemüse mit Süßkartoffelpüree

Dieses Rezept ist:

  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • LowCarb
  • LowCalorie
  • Vegan
  • Vegetarisch

Du brauchst für 2-3 Portionen:

  • 2 Süßkartoffeln (ca. 700g)
  • 1 Romanasalat
  • 1 Zwiebel
  • 1 gelbe Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 100g Champignons
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 1 TL Currypulver
  • 2 EL Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
  • frischer Estragon

Und so gehts:

  • Zuerst setzt du Wasser für das Püree auf und garst darin die geschälten, grob gewürfelten Süßkartoffeln mit einer Prise Salz.
  • Währenddessen schneidest du das Gemüse – außer den Salat – in gleichmäßige Stücke und brätst sie in 1 EL Kokosöl scharf an.
  • Nach circa 3-5 Minuten gibst du Salz, Pfeffer, Knoblauch und Currypulver dazu. Nach weiteren 3 Minuten Tomatenmark und Senf.
  • Schneide den Salat in feine Streifen und gib in mit in die Pfanne. Sobald er zusammengefallen ist, gießt du etwa 150ml Wasser dazu und lässt es kurz einkochen.
  • Die Süßkartoffeln sollten inzwischen gar sein. Gieße sie ab, fange dabei jedoch circa 200ml Kochwasser auf.
  • Stampfe die Süßkartoffeln nun per Hand ein und gib 1 EL Kokosöl sowie  immer wieder einen Schluck Kochwasser dazu, damit sie sämiger werden.
  • Wenn das Püree die gewünschte Konsistenz hat, würzt du es noch mit Salz und Pfeffer, ggf. einem Spritzer Zitronensaft und lässt es kurz ruhen.
  • Jetzt schmeckst du das Gemüse noch einmal ab und würzt ggf. nach. Dann kannst du auch schon servieren und es dir schmecken lassen :)

Variation: Du kannst natürlich auch jegliche Art von Fisch und Fleisch mit in das Gemüse geben und die Gemüsesorten beliebig variieren. Auch ein Schuss Kokosmilch macht sich gut darin.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.