Spinat-Kartoffelknödel in Tomatensugo

Dieses Rezept ist:

  • Glutenfrei
  • Vegetarisch

Du brauchst für 3 Portionen:

Und so gehts:

  • Die Kartoffeln kochst du im Ganzen und mit der Schale in einem großen Topf mit Salzwasser 30-40 Minuten (bis sie gar sind – anpieksen! Sie sollten dann weich sein)
  • Die noch warmen Kartoffeln pellst du dann und drückst sie durch eine Kartoffelpresse. Die durchgepressten Kartoffeln vermischt du dann mit der Stärke, Ei, Salz, Pfeffer, Butter, dem Parmesan, Blattspinat (Falls TK davor auftauen!) und dem Spinatpulver zu einem möglichst glatten Teig.
  • Forme aus der Masse nun gleichgroße Knödel (nicht zu groß – es sollten circa 8 Stück aus der Menge herauskommen).
  • Setze einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser auf und lass dieses einmal aufkochen. Gib dann die Knödel hinein und reduziere sofort die Hitze – es darf NICHT mehr kochen! Die Knödel lässt du dann so lange im Wasser ziehen, bis sie von selbst an die Oberfläche kommen.
  • Schwimmen die Knödel an der Oberfläche, nimmst du sie mit einer Schaumkelle aus dem Wasser.
  • Erwärme nun in einem Topf die Tomatensugo und gib dann jeweils einen Schöpfer Sugo in die Teller, drapiere darauf die Knödel und bestreue sie, wenn du magst, mit Parmesan.
  • Guten Apettit!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.