Vegane Kichererbsen-Pfanne

Dieses Rezept ist:

  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • LowCarb
  • Vegan
  • Vegetarisch
  • 15-Minuten-Rezept

Du brauchst für 2-3 Portionen:

Und so gehts:

  • Zuerst schälst du Zwiebel und Karotte, teilst den Brokkoli in kleine Röschen und putzt die Champignons mit einem trockenen Küchentuch.
  • Würfle dann die Zwiebel sehr fein, schneide Paprika und Karotte in kleine Stücke und die Pilze in Viertel oder Scheiben.
  • Brate zuerst die Zwiebel im heißen Öl kurz an und gib dann Karotte, Paprika und Brokkoli dazu. Lass nun alles zusammen 3-4 Minuten dünsten (nicht zu heiß).
  • Gib dann das Paprikapulver und die Pilze in die Pfanne und schwenke alles ordentlich durch. Gieße nun auch schon die Kichererbsen ab und lass sie gut abtropfen.
  • Als nächstes darf der Inhalt des Sugo-Glases in die Pfanne. Rühre alles gut unter und lass es bei geringer Temperatur 3-4 Minuten ziehen.
  • Dann kommen die Kichererbsen dazu und dürfen ebenfalls ein paar Minuten in der Sugo ziehen. Schmecke nun ggf. noch einmal alles mit etwas Pfeffer ab und schon kannst du servieren.

Variation: Für alle Nicht-Veganer kann die Pfanne natürlich mit Hähnchen, Fisch, Garnelen, Käse oder ähnlichem ergänzt werden. Es passt auch ein Joghurt-Dip hervorragend dazu.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.